Küstenrad Neumünster

Nachdem im Sommer 2020 der Entschluss gefasst wurde, die stark sanierungsbedürftige Gewerbehalle in der Gutenbergstraße 54 in Neumünster zu sanieren, begannen die geplanten Arbeiten sehr zügig. Parallel wurde bereits nach einem potentiellen Mieter für die rd. 850 m² große Fläche gesucht. Hierbei wurde seitens der Kock-Siedlung Wert darauf gelegt, einen Mieter mit einem nachhaltigen Konzept zu finden, welcher ein attraktives Angebot am Standort Neumünster zur Verfügung stellt. Schließlich wurde dieser mit der Firma MyBoo gefunden.

 

Die Gespräche mit den Geschäftsführern – Herrn Schay sowie Herrn Stolzke – erwiesen sich von Beginn an als sehr angenehm und konstruktiv. Es wurde zügig ein gemeinsames Konzept für die geplanten Umbaumaßnahmen erarbeitet. Hierbei kamen dem Bauherrn die vielen Ideen und die Begeisterung für die Konzeption seitens der Herren Schay und Stolzke sehr entgegen. Der zuständige Bauleiter – Knut Adam – hat die vielen verschiedenen Ideen bzgl. der Umsetzung der Maßnahme aufgenommen und architektonisch wertvoll umgesetzt.

 

Wesentlicher Gedanke bei der Umsetzung war es, die vorhandene Dachkonstruktion im Grundsatz beizubehalten, da diese Charme und Großzügigkeit sowie auch einen industriellen Charakter mit sich bringt. Das Projekt basiert auf dem Grundsatz, alte und neue (architektonische) Stilmittel und Konstruktionen zu vereinen. Verkaufsstart der Firma Küstenrad war der 15.04.2021. Die kurze Zeitspanne zwischen Projektinitiierung und Fertigstellung verdeutlicht die intensive Mitarbeit aller Parteien an diesem Projekt.

 

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen ein paar Impressionen. Diese erstrecken sich vom Urzustand über die Bauphase bis hin zur Fertigstellung. Gerne verweisen wir auch auf die Internetpräsenz der Firma Küstenrad unter: https://kuestenrad-neumuenster.de/. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben stets ein offenes Ohr für Sie, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Fahrrad sind!